Lunchdate bei Jack & Jo!

Winterthur wird langsam zur Kulinarik-Hochburg: Seit ein paar Wochen können sich die Winterthurerinnen und Winterthurer bei Jack & Jo die Bäuche vollschlagen. Im ultrastylishen Restaurant wird so genannter „Slow Fast Food“ angeboten. Ihr könnt euch darunter nicht viel vorstellen? Konnten wir – Mirjam und Tatiana – uns auch nicht. Deshalb haben wir uns zum Lunchdate bei Jack & Jo getroffen; und wollten das Lokal am liebsten gar nie mehr verlassen.

IMG_3527 Weiterlesen

Advertisements

Porridge – das perfekte Frühstück

porridge

Porridge ist mittlerweile in aller Munde. Ich konnte mir aber nie vorstellen, dass mir der „Haferschleim“ tatsächlich schmecken könnte – nur schon, weil er mit Milch gekocht wird, und ich Milch absolut nicht leiden kann.

Doch seit ich Mandelmilch entdeckt habe, wage ich mich des Öfteren an Rezepte mit Milch. Natürlich war ich absolut begeistert, als ich feststellte, dass diese Milch (beziehungsweise „Reisdrink mit Mandeln“) seit Neustem in der Migros erhältlich ist. Das ist dann auch ein ganz schöner Preisunterschied zu den Mandeldrinks aus dem Reformhaus…

Doch zurück zum Porridge: Einmal festgestellt, dass da nichts „Gefährliches“ (das heisst, nichts was ich nicht mag) drin steckt musste ich es doch einmal versuchen. Und ich war echt überrascht: Porridge schmeckt richtig gut! Ausserdem ist es sehr schnell und einfach zuzubereiten und hält lange satt – also das perfekte Frühstück!

Weiterlesen

Himmlische Genüsse am Streetfood-Festival in Zürich

„Ich glaube, ich bin gestorben und im Himmel gelandet!“, begeisterte sich mein Freund, als er all die Essstände am Streetfood-Festival im Puls 5 in Zürich erblickte. Wer gerne gut isst, wähnte sich für ein Wochenende im Paradies.

In London sind wir bereits mit dem sogenannten „Streetfood“ in Berührung gekommen: Auf einem Platz in der Nähe der Themse warteten diverse Essensstände auf hungrige Mägen. Streetfood nennt man Essen, das man an einem Stand bezieht und leicht unterwegs verzehren kann. Im Gegensatz zum traditionellen Fastfood ist Streetfood individueller und teilweise auch sehr originell. Es handelt sich oft um Spezialitäten, die mit viel Liebe hergestellt werden.

Weiterlesen

Veganes und glutenfreies Chia-Brot

Hallo zusammen!

Ich Glückliche durfte mal wieder zwei Tage in meiner zweiten Heimat Davos verbringen und habe diese in vollen Zügen genossen. Zweimal war ich auf der Langlaufloipe unterwegs (wie unsere fleissigen Instagram-Follower vielleicht gemerkt haben), am Sonntag haben wir im Restaurant Walserhuus im ganz hinten im Sertigtal diniert und einfach eine tolle Familienzeit verbracht.

Weiterlesen

Ode an die Couch

Couch klingt gemütlich, oder? Sich darauf entspannen, ein Buch lesen, in eine andere Welt versinken oder einfach ein bisschen TV schauen. Nun, ich beschreibe euch jetzt mit diesem Artikel nicht etwa mein Lieblingssofa oder -sessel. Nein nein, es geht hier um das Magazin „Couch“. Ich lese die Zeitschrift seit ihrem allerersten Erscheinen! Ok, ich habe kein Abo, deshalb kann es hin und wieder vorkommen, dass ich eine Ausgabe verpasse. Dies sollte aber eigentlich nicht sein, denn ich finde die Couch eine willkommene Abwechslung im sonstigen von Mode- und Lifestyle-Content dominierten Zeitschriften-Dschungel. Was nicht heissen soll, dass diese Inhalte in der Couch keinen Platz finden. Das tun sie. Und das ist auch gut so. Aber sie sind nicht allein auf weiter Flur. Die fünf Hauptbereiche des Magazins sind Folgende: Living, Homestorys, Fashion, Beauty und Do It Yourself. Dazu werden viele weitere Domänen behandelt, so kann man zum Beispiel tolle Rezepte finden, Städte und Feriendestinationen kennenlernen, neue Blogs entdecken… Kurz gefasst: sich von schönen Dingen inspirieren lassen.

IMG_1423IMG_1424 Weiterlesen

Bar-Entdeckung: Effe & Gold

Während meines Aufenthaltes in Erding habe ich ein supertolles Café entdeckt, welches ich Euch hier gerne genauer vorstellen möchte.

Das Effe & Gold ist eine Mischung aus Bar, Café und Burgerbude. Nicht nur den Erdinger BürgerInnen ist das kulinarische Glück gegönnt, denn auch in München und in Dachau gibt es je eine Filiale. Nach dem Besuch der Therme (hier der Bericht dazu) wollte ich eigentlich ganz schnell auf den nächsten Bus, habe dann aber realisiert, dass ich mich im Fahrplan geirrt hatte. Nun ja, deshalb glich es mehr einem glücklichen Zufall, dass ich eine knappe halbe Stunde im Effe & Gold verbracht habe. Und ja, natürlich war das viiiiel die bessere Option, als draussen an der bitterkalten Luft zu warten! Weiterlesen

Restauranttipp: Bäckerei Kuhn in Winterthur

Schon länger möchten wir euch eine relativ neue Verpflegungsmöglichkeit in Winterthur vorstellen: Das Kuhn. Es befindet sich an der Ecke Gertrudstrasse/Rudolfstrasse gleich vor dem Einkaufszentrum Neuwiesen. Nach unserem Workout in der ASVZ Kraft Cardio Arena (wir berichteten hier darüber), wollten wir uns kurz stärken und setzten uns in den hübsch eingerichtete Café-/Restaurantbereich der Bäckerei Kuhn. Im Angebot finden sich – charakteristisch für eine Bäckerei – vor allem warme Backwaren wie Pizza, Focaccia, Toast und Wähe (bzw. „Flade“); ausserdem gibt es eine Auswahl an Salaten. Nichts wahnsinnig Innovatives also, aber für eine kleine Stärkung zwischendurch perfekt. Weiterlesen

Schnell, einfach und lecker: Aprikosen-Mandel-Cookies

Heute hatte ich spontan Lust, etwas zu backen. Es sollte etwas Unkompliziertes sein, das ich mit Zutaten machen kann, die ich zu Hause habe, ohne noch Einkaufen zu gehen.

So stöberte ich in einem meiner liebsten Backbücher, „Süsse Sünden“ mit Rezepten aus der Londoner hummingbird bakery. Und ich wurde fündig: Diese Aprikosen-Mandel-Kekse schienen meine Anforderungen genau zu erfüllen! Das Rezept habe ich allerdings noch leicht angepasst.

IMG_7407 Weiterlesen

Herbstzeit ist Kürbiszeit: Kürbis-Tomaten-Suppe

Es gibt ja viele viele Rezepte-Seiten im World Wide Web… Viele davon sind echt cool und verfügen über die tollsten Rezepte. Kennt Ihr z.B. schon Foodboard? Wenn nicht, lohnt sich da ein Besuch ganz bestimmt. Ich habe jedenfalls schon seit längerer Zeit den Newsletter abonniert. Nicht, dass ich jeden Tag die Musse hätte, eines oder mehrere aufwändige Gerichte auszuprobieren; doch am Morgen noch ganz verschlafen eine neue Rezept-Inspiration im Posteingang zu entdecken, finde ich toll!

Vergangene Woche war das Rezept so „amächelig“, dass ich beschlossen habe, es endlich mal nachzukochen. Selbstverständlich handelte sich dabei um etwas Einfaches, denn eine Madame Bocuse bin ich also wahrlich nicht. Auch mit den Vitaminen bin ich nicht so wahnsinnig gut befreundet; ich behaupte immer, es gäbe niemanden, der so ungesund isst wie ich. Doch es geschehen noch Wunder! Denn das Gericht war zumindest nicht ungesund: Eine Kürbis-Tomaten-Suppe mit Pesto-Ciabatta. Weiterlesen