Kurztrip nach Düsseldorf: Trainingsbesuch bei Borussia Mönchengladbach

Hallo Sportsfreunde!

Nach den Berichten über ein mögliches Fernstudium, das Backpackers in Düsseldorf und das Konzert der Schweizer Band From Kid möchte ich euch jetzt von einem weiteren Erlebnis meines Kurztrips erzählen: Dem Besuch eines Trainings von Borussia Mönchengladbach.

IMG_2846

Der Borussia Park.

Lucien Favre ist mit den Spielern auf einer Einlaufrunde.

Lucien Favre ist mit den Spielern auf einer Einlaufrunde.

Ja, ich gebe es an dieser Stelle offen und ehrlich zu: Ich bin ein Sportfan. Ganz egal ob Fussball, Kunstturnen, Leichtathletik oder Ski Alpin; ich verpasse selten ein Sportereignis. Meistens schaue ich mir die Spiele und Wettkämpfe natürlich am Fernseher an. Doch wenn ich mal die Möglichkeit habe, live bei einem Event dabei zu sein, gehe ich gerne hin. Von Düsseldorf gelangt man in gut einer Stunde zum Borussia Park in Mönchengladbach. Da musste ich nicht lange überlegen, der Besuch eines öffentlichen Trainings der ersten Mannschaft von Borussia Mönchengladbach war für mich ganz klar ein Muss. Nicht zuletzt deshalb, weil momentan drei Schweizer eine jeweils sehr wichtige Rolle im Team einnehmen:

  • Der Romand Lucien Favre ist bereits seit vielen Jahren Coach des Bundesligisten. In der Schweiz wurde er v.a. als Trainer des FC Zürichs bekannt, den 2006 und 2007 zum Schweizer Meistertitel führte.
  • Auch der Schweizer Nationalspieler Granit Xhaka spielt seit einigen Jahren bei Borussia. Diese Saison läuft für ihn bis jetzt phänomenal, er hat sich zu einem Spieler entwickelt, der aus der Startelf nicht mehr wegzudenken ist.
  • Der dritte im Bunde ist auf die Saison 2014/2015 zum deutschen Traditionsverein zugestossen: Torhüter Yann Sommer. Seine erste Bundesligasaison könnte besser kaum sein, gilt er doch als einer der besten Torhüter der Liga. Gemäss Statistiken ist die Nummer 1 im Tor der Schweizer Nationalmannschaft auch in der Bundesliga einer der Besten: Seine Werte sind teilweise sogar besser als die des Weltklasse-Torhüters Manuel Neuer.

tati

Das groupiemässige Foto mit Yann Sommer macht vielleicht den Anschein, aber ich kann nicht von mir behaupten, dass ich schon seit Jahrzehnten Gladbach-Fan bin. Eigentlich widerstrebt mir ja jegliche Art von Fanatismus, doch in dieser Saison habe ich einige Spiele der so genannten „Fohlenelf“ am TV mitverfolgen können und ich ziehe vor der Leistung des Teams den Hut! Beim Training, welches ich beobachten durfte, spürte man auch als Zuschauer den Willen jedes einzelnen Protagonisten auf dem Feld, für die letzten paar Spiele alles zu geben. Während etwa eineinhalb Stunden haben die Spieler eifrig geschuftet. Schön zu sehen war, dass die millionenschweren Vollprofis zwar voller Elan bei der Sache waren, aber auch mal zu Spässen aufgelegt waren. Klar kann man behaupten, dass das Fussballerleben bei den hohen Gehältern ein Zuckerschlecken ist, doch die Spieler müssen während einer Saison mit enormen Druck umgehen können und den Erwartungen von zigtausend Fans jedes Wochenende gerecht werden. Mit dem Erfolg steigen bekanntlich die Erwartungen. Und von Erfolg gekrönt ist die Saison der Borussen bis jetzt allemal: Bereits die Hinrunde absolvierten sie praktisch tadellos, seit der Meisterschaftspause im Januar sind die gar das beste Team der Rückrunde.

Hier ein paar Impressionen der Trainingseinheit:

Am Wochenende geht der 32. Spieltag über die Bühne und trotz des bereits vergebenen Meistertitels – an Bayern München, wen den sonst? – zeigt sich die Situation in der Liga immer noch sehr spannend: Der Kampf um die Plätze zwei und drei ist lanciert. Wer sich am letzten Spieltag auf einem der beiden Ränge wiederfindet, ist direkt für die Championsleague qualifiziert. In der momentanen Tabelle liegt der Vfl Wolfsburg (mit den Schweizern Timm Klose, Diego Benaglio und Ricardo Rodriguez) mit zwei Punkten Vorsprung auf Gladbach auf dem zweiten Platz. Gladbach wiederum belegt aktuell den dritten Tabellenplatz und hat ebenfalls zwei Punkte Vorsprung auf den Vierten, die Bayern Leverkusen (mit Josip Drmic). Morgen Samstag könnte eine Vorentscheidung im Rennen um die heissbegehrten Plätze zwei und drei fallen, denn da kommt es um 15:30 Uhr zur Direktbegegnung zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen.

Nun schaue ich natürlich gespannt auf morgen und hoffe auf einen Sieg der Borussia!

Sportliche Grüsse

Tatiana

 alle Fotos und Videos: trevaligette.

Advertisements

2 Gedanken zu “Kurztrip nach Düsseldorf: Trainingsbesuch bei Borussia Mönchengladbach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s