Davos am schönsten ist: Start ins neue Jahr

Hallo zusammen!

Wieder einmal berichte ich aus dem schönen Davos! Doch ehrlich gesagt, so viel zu berichten gibt’s leider nicht, denn ich liege seit zwei Tagen krank im Bett. So verbringe ich meine Zeit nicht mit Langlaufen und Skifahren, sondern mit Teetrinken (Ingwer-Zitronen-Tee und Salbei-Gurgelmischung), TV schauen, schlafen, lesen und surfen. So kann ich Euch also nur zwei Bilder aus nächster Bettnähe liefern. Wie Ihr dem ersten Bild entnehmen könnt, war heute Morgen Prachtswetter angesagt. Pech für mich, aber Glück für die Skifahrer, denn in den letzten paar Tagen bekam man die Sonne nur sehr sehr vereinzelt zu Gesicht. Das zweite Foto zeigt unser neues Poster, welches ich beim Ferienshop Davos bestellt habe. Nebst den 22 wunderschönen Nostalgieposter gibt es da auch noch weitere Artikel wie z.B. Kalender, Hoodies, Mützen, Badetücher. Man kann über diese Seite jedoch auch seinen nächsten Davos-Urlaub buchen. Weiterlesen

Advertisements

Davos am schönsten ist

Happy Heiligabend-Tag allerseits!

Endlich endlich ist es wieder soweit: Zum ersten Mal seit vielen Jahren bin ich wieder zwei ganze Wochen in meiner zweiten Heimat, Davos. Und für einmal belästigt mich auch keine einzige ausstehende Prüfung oder Arbeit. Das heisst, dass ich die höchstgelegene Stadt Europas in vollen Zügen geniessen kann! Und davon möchte ich Euch in den folgenden Tagen immer mal wieder mit tagebuchähnlichen Einträgen berichten. Weiterlesen

Wie Grossmutter Weihnacht feierte

Wir stecken mitten in der Weihnachtszeit. Wenn ich mich daran erinnere, wie wir die Tage vor Weihnachten und das eigentliche Fest jeweils begangen haben, erinnere ich mich an Guetsli backen und Lebkuchen verzieren, an Krippe aufstellen und Christbaum schmücken und an die Weihnachtsfeiern bei meinen Grosseltern mit der ganzen Verwandschaft. Wir Kinder waren immer wahnsinnig aufgeregt und zappelig und konnten den ganzen Abend über die grosse Bescherung kaum erwarten. Aber erst nach dem Festessen und dem gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern durfte ich jeweils mit meinem Grossvater die Kerzen am Baum auspusten, und dann ging die Geschenkeschlacht los. Weiterlesen